MEINE P H I L O S O P H I E

Geburt bedeutet, über sich hinauszuwachsen, Geburt ist ein kraftvoller transformativer Prozess, denn die Frau gebärt sich zur Mutter

Die Erinnerung daran und wie sie sich dabei gefühlt hat, bestärkt und umsorgt, wird sie ihr Leben lang begleiten.

 

In allen Zeiten gab es geburtserfahrene Frauen, die Gebärende begleitet haben, heutzutage als Doula zusätzlich zur geburtshilflichen Fachkraft. Man lernt sich schon in der Schwangerschaft kennen, und abgestimmt auf die ganz persönliche Lebensgeschichte und ihre Vorstellungen kann die künftige Mama sich mit einem ganz individuellen Coaching vorbereiten und ich als Doula begleite sie später zur Geburt, bleibe dabei die ganze Zeit an ihrer Seite, atme und töne mit, stütze, massiere, bin da – auch für den werdenden Vater.

 

Diese intensive persönliche Betreuung vermindert deutlich Interventionen, Schmerzmittel und Kaiserschnitte,

was in diversen klinischen Studien bewiesen wurde.

 

Frauen heutzutage wissen was sie wollen, und so wie sie Verantwortung für ihr Leben, Beruf und Familie, ihre Visionen tragen,

so wollen sie selbstbestimmt und eigenmächtig in ihrer Kraft gebären.

 

Weil sie es können.

WORTE EINER MUTTER

Der Zauber der Geburt umhüllt mich noch und wird mich durch diesen Tag tragen.

Dieses Erlebnis hat mich gelehrt, wie wichtig es für das Kind ist, dass alle Geburtsbegleiter an ihrem Platz und in ihrer Kraft sind.

Je bewusster die Seele ist, desto genauer will sie ihren Weg zur Welt wählen und selbstbestimmend in die Erde geboren werden.

Ansonsten kann sie auch mal streiken und wartet so lange, bis die Begleiter herausgefunden haben, was sie braucht.

Die Begleiter haben da die Aufgabe zu lauschen und wahrzunehmen, was und vor allem wen es jetzt braucht. 

So entsteht ein gemeinsamer Fluss bei welchem alle ihren Platz einnehmen und ihre innere Führung leben. 

Ein tiefes Miteinander und Füreinander.

Vielen Dank du wundervolle Seele, für diese Reise und deine Lehre an uns.

,,

WORTE EINER HEBAMME

Geburtsbegleitung ist Beziehungsarbeit. Frauen gebären ihre Kinder in Beziehung -

in erster Linie in der Beziehung zur ihrem Körper und ihrem Kind.

Die beiden sind eine Einheit. 

Und sie brauchen nicht nur eine fachkundige Person, die sie unterstützt, sondern auch eine, die mit ihnen in Beziehung tritt. Schwangerschaft und Geburt sind Lebensereignisse, in denen es um Beziehung geht. Sie spüren Ängste, Freude, Aufregung, Liebe, Vertrauen, Sorgen. Sie brauchen Menschen, mit denen sie über diese Gefühle sprechen können, die sie unterstützen und liebevoll begleiten.

Beziehung braucht sich nicht in Worten oder Taten auszudrücken - sondern in erster Linie mit der körperlichen Anwesenheit.

,,

© 2018 Insa Schipper

  • Facebook - Black Circle